Dagmar Becker

01.02.2018 in Allgemein

Diskussion zur EU-Agrarpolitik (GAP) in die richtigen Bahnen lenken

 

Angesichts der morgigen Abstimmungen im Bundesrat zur Mitteilung der EU-Kommission für die strategische und inhaltliche Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 erklärt Dagmar Becker, Sprecherin für Landwirtschaft und Umweltschutz der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Alle Jahre wieder drohen bei der Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik und der Verteilung der EU-Mittel Nachteile für ostdeutsche Landwirte. Kappung und Degression waren auch in den vergangenen beiden Perioden immer wieder ein Bedrohungsszenario für unsere – aus historischen Bedingungen gewachsenen – Landwirtschaftsstrukturen. Diese konnten abgewendet werden, weil alle zusammenstanden. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass eine gemeinsame Position aller Bundesländer gegenüber Brüssel von Vorteil ist. Nur dadurch konnten grobe Einschnitte für die Thüringer Landwirte verhindert werden.“

 

01.02.2018 in Parteileben von SPD-Kreisverband Nordhausen

Bürgermeister Matthias Ehrhold (SPD) strebt 3. Amtszeit an

 

Am Mittwoch Abend trafen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Ellrich zu ihrer Aufstellungsveranstaltung für die kommende Bürgermeisterwahl am 15. April.

Matthias Ehrhold, jetziger Bürgermeister von Ellrich und den zugehörigen Ortsteilen Appenrodt, Cleysingen, Gudersleben, Rothesütte, Sülzhayn, Werna und Woffleben, war der einzige Kandidat. In seiner Vorstellung betonte er, dass er weiterhin die Stadt weiterentwickeln möchte. Dazu gehört u.a. die Dorferneuerung in Sülzhayn, aber auch die Sanierung der maroden Feuerwehren. Auch die Finanzen hat Ehrhold im Blick: " Mit viel Geld kann ein jeder viel erreichen, es ist die Kunst mit wenig Geld das Optimum für die Stadt herauszuholen!"

 

26.01.2018 in Parteileben von SPD-Kreisverband Nordhausen

Südharzer SPD-Spitze gegen GroKo

 

Nordhausen. Eine Regierung aus SPD und CDU lehnt die Südharzer SPD-Spitze zu großen Teilen ab. „Mehrheitlich hat sich der Kreisvorstand gegen die GroKo ausgesprochen“, erklärte SPD-Kreischefin Anika Gruner. Von sechs anwesenden Vorständen hätten alle Nein zu einem Regierungsbündnis der beiden größten Bundestagsparteien gesagt, drei der neun Stimmberechtigten seien entschuldigt gewesen.

Gruner verweist auf das Ergebnis der Sondierungsgespräche: „Die Bürgerversicherung ist im Nichts verlaufen. Auch war es eigentlich ein großes Thema von uns, die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverhältnissen aufzuheben.“ Die Mütterrente dürften nicht nur Mütter mit mindestens drei Kindern bekommen.

 

02.01.2018 in Allgemein

SPD-Abgeordnete Becker gratuliert Nationalpark Hainich zum 20. Geburtstag

 

Am 31.12.2017 wird der Nationalpark Hainich 20 Jahre alt - Dagmar Becker gratuliert herzlich

 

Mit der Verabschiedung des „Thüringer Gesetzes über den Nationalpark Hainich“ am 19. Dezember 1997 legte der Thüringer Landtag – nach langjährigen Vorbereitungen – den Grundstein für eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte. Der Nationalpark Hainich ist nicht nur der erste Nationalpark in Thüringen, er ist bisher auch nach wie vor der Einzige. Dazu erklärt Dagmar Becker, Sprecherin für Umwelt und Naturschutz der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Der Nationalpark Hainich ist eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte. Ich freue mich wirklich von tiefstem Herzen und bin stolz auf diese Entwicklung. Denn es gab so viele Kritiker dieses Projektes. Und die Entwicklung der letzten Jahre zeigt: Naturschutz, Umweltbildung und eine dem Tourismus zuträgliche Infrastrukturentwicklung können sich gegenseitig befruchten. Zusammen gedacht und aufeinander abgestimmt kann so etwas Einmaliges entstehen und wichtige Impulse für die Regionalentwicklung geben – so wie der Baumkronenpfad. Dieser setzt der ohnehin positiven Bilanz noch die Krone auf. Auch die Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe im Jahr 2011 erfüllt mich mit Stolz und Freude.“

 

22.11.2017 in Allgemein

Biosphärenreservat Südharz: Argumente der Biosphärenreservatsgegner werden durch stetige Wiederholung nicht richtig

 

Zum heutigen Rundumschlag des Ellricher Bürgermeisters Matthias Ehrhold gegen ein Biosphärenreservat erklärt Dagmar Becker, Landtagsabgeordnete für den Landkreis Nordhausen und als solche Sprecherin für Umwelt und Naturschutz ihrer Landtagsfraktion:

„Dass Biosphärenreservate eine ordnungsgemäße Waldbewirtschaftung maßgeblich erschweren ist falsch. In Biosphärenreservaten gibt es eine Kernzone, wo tatsächlich nicht mehr gewirtschaftet wird. Diese Kernzone sichert allerdings das Land mit seinem eigenen Wald ab, d.h. also mit Staatswald. Für alle anderen Waldbesitzer gibt es dahingehend also keine Einschränkungen. Um diese Kernzone herum gibt es eine Pflegezone, dort steht eine pflegliche und besonders naturbetonte Bewirtschaftungen der Wälder und Wiesen im Mittelpunkt, d.h. also, dort wird gewirtschaftet und nicht behindert. Und in der die Pflegezone umgebenden Entwicklungszone, die den größten Teil eines Biosphärenreservats ausmacht, steht die Entwicklung der Region im Vordergrund.

 

Kontakt

Wahlkreisbüro Nordhausen
Markt 6
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 - 4782891
Telefax: 03631 - 4782891

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

Mitarbeiterin: Anika Gruner

Montag 10:00 - 13:00 Uhr
  14:30 - 16:00 Uhr                                                       
Dienstag 10:00 - 13:00 Uhr

Thüringer Landtag
Jürgen- Fuchs- Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361 - 3772374
Telefax: 0361 - 3772417

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

 

Die SPD Thüringen bei FacebookDie SPD Thüringen bei FlickrKontakt zu uns