Dagmar Becker

SPD will breit aufgestellt sein

Ankündigungen

„Eine Aufstellung der Kommunalwahllisten stellt jede Partei vor Herausforderungen“, behauptet die SPD- Kreischefin Dagmar Becker und hat dabei den 25. Mai 2014 fest im Blick...


In den Städten und Gemeinden im Landkreis Nordhausen sind es oftmals lokale Politikgrößen, die die Stimmen ziehen sollen. „Ich denke da etwa an Barbara Rinke, Matthias Ehrhold, Siegfried Junker oder auch an Joachim Leßner. Dennoch darf der ländliche Raum nicht in den Hintergrund treten. Deshalb wollen wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten eine regionale Ausgewogenheit schaffen. Nur gemeinsam können wir den Landkreis zukunftssicher gestalten“, sagt Becker weiter.


Bekanntermaßen stellt die SPD ihre Liste für den Kreistag erst Ende März auf. Zu spät? Nein, sagt die Kreisvorsitzende. „Wir haben als Kreisvorstand darüber beraten und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir mit vielen Bürgerinnen und Bürgern sprechen wollen. Manche melden sich bei uns, andere sprechen wir an. Wir wollen ihnen Zeit geben, um über mögliche Kandidaturen nachzudenken. Dabei sind wir nachwievor für offene Listen.“


Mit einer Liste, egal ob für Kreistag, Stadtrat oder Gemeinderat verfolgen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auch ein Ziel: den einzelnen Bevölkerungsgruppen eine breite, politische Beteiligungsmöglichkeit bieten und  auch geben.


„Wir wollen mehr Frauen für die Kommunalpolitik begeistern, aber auch Menschen mit Migrationshintergrund fehlen in unseren Kommunalparlamenten noch immer. Zusammen soll gezeigt werden, dass die SPD bunt und vielfältig ist, aber das dies auch übergeht in Bezug auf die Listen oder auf die Kommunalparlamente“, betont Dagmar Becker weiter.


Bezüglich einer Frage der Politikverdrossenheit reagiert Becker gelassen: „ Wir haben uns im Kreisvorstand darüber geeinigt, dass wir den Jusos, unserem Nachwuchs, einen Platz unter den ersten drei anbieten wollen. Junge Leute können noch besser junge Leute ansprechen und für Politik begeistern. Und wir wollen sie fit machen für die Zukunft, denn unsere Jusos sind mittlerweile eine feste Größe innerhalb des Kreisverbandes geworden. Sie arbeiten mit und bringen sich in unterschiedlichen Gremien mit ein.“


Wer interessiert ist an einer Mitarbeit bei der SPD, der kann sich gerne unter 03631 – 4782999 oder unter spd-nordhausen@web.de melden.

 

Homepage SPD-Kreisverband Nordhausen

 

Kontakt

Wahlkreisbüro Nordhausen
Markt 6
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 - 4782891
Telefax: 03631 - 4782891

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

Mitarbeiterin: Anika Gruner

Montag 10:00 - 13:00 Uhr
  14:30 - 16:00 Uhr                                                       
Dienstag 10:00 - 13:00 Uhr

Thüringer Landtag
Jürgen- Fuchs- Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361 - 3772374
Telefax: 0361 - 3772417

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

 

Die SPD Thüringen bei FacebookDie SPD Thüringen bei FlickrKontakt zu uns