Dagmar Becker

Mindestlohn ist größte Arbeitsmarktreform und schließt Gerechtigkeitslücke

Arbeit & Wirtschaft

SPD-Landeschef Andreas Bausewein ruft die Thüringerinnen und Thüringer zur Teilnahme an den Maikundgebungen der Gewerkschaften auf

„Ich wünsche mir, dass der 1. Mai wieder stärker als Tag der Arbeiterinnen und Arbeiter ins Blickfeld der Menschen rückt. Wie die Einführung des Mindestlohns und dessen positive Wirkungen zeigen, brauchen wir auch im 21. Jahrhundert starke Gewerkschaften und eine Politik, die gewillt sind gegen kurzsichtige Profitinteressen von Teilen der Wirtschaft Entscheidungen durchzukämpfen, die vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und am Ende uns allen zu Gute kommen. Wir sollten den 1. Mai nutzen, um die Einführung des Mindestlohns zu feiern, denn sie ist die größte Arbeitsmarktreform in der deutschen Geschichte und schließt eine Gerechtigkeitslücke“, so Bausewein.

Der SPD-Vorsitzende hat die Hoffnung, dass der Mindestlohn auch zur Stärkung der Gewerkschaften führen wird: „Wir haben schon vor der Gültigkeit des Mindestlohns feststellen können, dass allein die Erwartung der Einführung des Mindestlohns einige Arbeitgeber, nach zum Teil jahrelanger Verweigerungshaltung, dazu veranlasst hat, Tarifverträge abzuschließen. Der Mindestlohn ist wichtig und richtig, aber tarifvertraglich geregelte Arbeitsverhältnisse, die von starken Gewerkschaften und Betriebsräten verhandelt werden, sind immer die bessere Lösung. Deshalb ermuntere ich alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die Gewerkschaften einzutreten, der 1. Mai ist ein guter Tag dafür, nutzen Sie die Mai-Veranstaltungen der Gewerkschaften“, so Bausewein.

Auch die Thüringer SPD ist an der Organisation vieler Maiveranstaltungen im Freistaat beteiligt und zahlreiche SPD-Politiker sind als Redner auf Maiveranstaltungen des DGB engagiert. Die Termine im Einzelnen:                                                                          

Erfurt, Anger, 11:00 Uhr
Rede Andreas Bausewein

Erfurt, Anger, 12:30 Uhr
Diskussionsrunde zur Landespolitik mit Wolfgang Tiefensee

Arnstadt, Theatervorplatz, 11:00 Uhr
Rede Dr. Holger Poppenhäger

Apolda, Schulplatz, 10:00 Uhr
Rede Steffen-Claudio Lemme, MdB

Gotha, Buttermarkt, 13:00 Uhr
Rede Matthias Hey, MdL

Meiningen, Marktplatz, 10:00 Uhr
Rede Peter Heimrich

Saalfeld, Demokratiemeile (Blankenburger Straße – Markt – Obere Straße), 11:30 Uhr
Rede Marko Wolfram

Sömmerda, Marktplatz, 09:30 Uhr
Rede Frank Weber

Suhl, Unterer Markt, 10:00 Uhr
Rede Diana Lehmann, MdL

Weimar, Markt, 10:00 Uhr
Rede Carsten Schneider, MdB

 

Homepage SPD Thüringen

 

Kontakt

Wahlkreisbüro Nordhausen
Markt 6
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 - 4782891
Telefax: 03631 - 4782891

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

Mitarbeiterin: Anika Gruner

Montag 10:00 - 13:00 Uhr
  14:30 - 16:00 Uhr                                                       
Dienstag 10:00 - 13:00 Uhr

Thüringer Landtag
Jürgen- Fuchs- Str. 1
99096 Erfurt

Telefon: 0361 - 3772374
Telefax: 0361 - 3772417

Email: dagmar.becker@spd-thl.de

 

Die SPD Thüringen bei FacebookDie SPD Thüringen bei FlickrKontakt zu uns